Nachhaltige Konzepte für Bauen und Sanieren.
Diese Seite verwendet Cookies, sofern Sie zustimmen. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.  Akzeptieren

Energieberatung für Wohngebäude

Energieberatung

In Karlsruhe und Umgebung berate ich Sie zu den Energiespar-Potenzialen Ihres Gebäudes. Ich berate unabhängig und neutral. Dabei stehen Ihre Wünsche und Fragen im Mittelpunkt.

Vom Altbau zum energieeffizienten Gebäude

Durch eine energetische Sanierung werden Altbauten energieeffizient, behaglich und zukunftsfähig. In vielen Fällen werden energetische Sanierungen nicht in einem Zug, sondern Schritt für Schritt ausgeführt. Einzelmaßnahmen sollten stets in einer sinnvollen Reihenfolge durchgeführt werden, um Bauschäden zu vermeiden. Hier zahlt sich Beratung aus.

Eine Energieberatung hilft, Schwachstellen des Gebäudes aufzuspüren. Dabei werden die Gebäudehülle und die Anlagentechnik im Gebäude als Einheit betrachtet. Welche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz sinnvoll sind, wird jeweils im Einzelfall bewertet und entschieden. Im Rahmen der Energieberatung werden verschiedene Varianten und Maßnahmen untersucht und verglichen. So kann ein Konzept für die energetische Sanierung erarbeitet werden, das Ihre individuellen Ziele berücksichtigt und Ihnen Zugang zu Fördermitteln ermöglicht.

Energieberatung für Wohngebäude und Sanierungsfahrplan mit BAFA-Förderung

Die Energieberatung kann als geförderte Energieberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung) erfolgen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Sie erhalten Vorschläge für eine umfassende Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus oder einen langfristigen Sanierungsfahrplan für die schrittweise energetische Sanierung.

Für Wohngebäude reduziert die Vorlage eines Sanierungsfahrplans den Pflichtanteil des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes Baden-Württemberg um ein Drittel. Bei Nichtwohngebäuden kann ein Sanierungsfahrplan zur vollständigen ersatzweisen Erfüllung des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes genutzt werden. In jedem Fall erhalten Sie mit dem Sanierungsfahrplan eine langfristige Sanierungsstrategie für Ihr Gebäude.

Energieausweis

Für Wohngebäude ist ein Energieausweis bei Verkauf oder Neuvermietung in der Regel Pflicht und muss Interessenten bei der Besichtigung vorgelegt werden. Bei wesentlichen Änderungen oder Erweiterung von Gebäuden und für Neubauten muss ein Energiebedarfsausweis ausgestellt werden. In vielen öffentlich genutzten Gebäuden muss der Energieausweis ausgehängt werden.

Ich bin berechtigt, Energieausweise für Wohngebäude und Nichtwohngebäude auszustellen.

Thermografie

Thermografie-Aufnahmen können Schwachstellen in der Gebäudehülle sichtbar machen. So können zum Beispiel Wärmebrücken und Undichtigkeiten erkannt werden.

U-Wert-Messung

Manchmal ist es von Interesse, den U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) eines bestehenden Bauteils zu bestimmen: Zum Beispiel bei denkmalgeschützen Gebäuden, bei denen keine Außendämmung möglich ist. Ich verfüge über die nötige Messtechnik zur U-Wert-Messung. Mit Hilfe einer mehrtägigen Messung mit Temperatur- und Wärmefluss-Sensoren kann der U-Wert normgerecht ermittelt werden. So kann die Datenbasis zur Effizienzhausberechnung ggf. entscheidend verbessert werden.

Fördermittel

Ich berate Sie zu Fördermitteln des Bundes (BAFA und KfW-Bank), des Landes Baden-Württemberg und zu regionalen Fördermitteln für Energieeffizienz-Maßnahmen am Gebäude.

Als gelistete Energie-Effizienz-Expertin kann ich Sie bei folgenden Förderprogrammen des Bundes unterstützen: KfW-Effizienzhaus, KfW-Einzelmaßnahmen, KfW-Effizienzhaus Denkmal, Energieberatung Wohngebäude (BAFA).

Planung und Umsetzung

Sie benötigen einen Experten zur Antragstellung für die KfW-Förderung von Einzelmaßnahmen oder die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus? Als anerkannte Energie-Effizienz-Expertin bin ich berechtigt, die entsprechenden Bestätigungen auszustellen.

Gerne können Sie mich zur Begleitung ihrer energetischen Sanierungsmaßnahmen hinzuziehen. Auch diese energetische Baubegleitung – von der energetischen Detailplanung bis zur Abnahme der für die Energieeffizienz relevanten Bauteile – wird von der KfW-Bank gefördert.

Lüftungskonzept

Bei energetischen Sanierungen ist ein Lüftungskonzept erforderlich, wenn mehr als ein Drittel der Fenster getauscht oder im Einfamilienhaus mehr als ein Drittel der Dachfläche abgedichtet wird. Ich erstelle Ihnen ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6.

Das Lüftungskonzept zeigt auf, ob nach der Sanierungsmaßnahme im Gebäude noch ausreichend Luftaustausch stattfindet. Ist das Gebäude sehr dicht, sind eventuell lüftungstechnische Maßnahmen erforderlich, um auch bei Abwesenheit der Bewohner eine ausreichende Belüftung zum Feuchteschutz zu gewährleisten. Wenn nicht ausreichend gelüftet wird, drohen Feuchtigkeitsschäden, Schimmel und schlechte Raumluft.

Wärmebrückenberechnung

Für den KfW-Effizienzhaus-Nachweis kann es sinnvoll sein, die Wärmebrücken am Gebäude nicht pauschal über einen Wärmebrückenzuschlag zu erfassen, sondern detailliert nachzuweisen. Dadurch wird oft eine bessere Effizienzhausklasse erreicht. Das bedeutet: Sie können mehr Fördermittel bzw. einen höheren Tilgungszuschuss erhalten.

Gesunde Materialien und nachhaltige Baustoffe

Wenn Sie Interesse an baubiologischen, nachhaltigen Lösungen haben, zeige ich Ihnen diese auf. Die Baubiologie vereint Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Baubiologische Baustoffe tragen zu einem gesunden Wohnklima bei, das für Wohlbefinden sorgt. Belastungen der Innenraumluft durch Schadstoffe werden möglichst vermieden. Nachwachsende Rohstoffe schonen die knapper werdenden Ressourcen und vermeiden Probleme bei der späteren Entsorgung.

Energieeffizienter Betrieb der Anlagentechnik, Berechnung des hydraulischen Abgleichs

Oft können auch ohne große Investitionen Energiesparpotenziale erschlossen werden, wenn Sie Ihre Heizungsanlage und weitere Haustechnik durch Optimierung der Komponenten (z. B. Pumpen) und Einstellungen effizient betreiben. Eventuell lohnt sich ein hydraulischer Abgleich.